Nischendesigner und Neuheiten Chabaud: Eau de Source & Nectar de Fleurs

Chabaud: Eau de Source & Nectar de Fleurs

05/30/16 07:05:40

von: Sergey Borisov

Namen von Siegern werden im Verlauf der Geschichte unsterblich, die von Verlierern dafür oft schnell vergessen. Jeder weiß, dass Grasse die Hauptstadt der Parfümerie ist. Es gab früher aber mindestens zwei Städte in Frankreich, die um diesen prestigeträchtigen Titel konkurrierten - Grasse und Montpellier.

Dank seines Status als Hafenstadt galt Montpellier im 16. Jahrhundert als die Hauptstadt der Parfüms und Parfümmaterialien, besonders wenn es um jene hochwertigen und kostbaren Inhaltsstoffe ging, wie Zibet, Moschus, Grauamber und Gewürze, die auf dem Seeweg transportiert wurden. Viele hielten Montpellier für die Geburtsstadt der französischen Parfümerie. Dies glaubte zum Beispiel auch Marie-Antoinettes Parfümeur Jean-Louis Fargeon.

Heute ist Montpellier eine der größten Städte im Süden Frankreichs

Im 18. Jahrhundert überholte Grasse Montpellier in der Parfümproduktion: der Königshof wählte immer öfter Parfümeure aus Grasse, während Montpellier einen Rückgang erlebte, vor allem wegen der Steuern auf importierte Rohstoffe. In einer Zeitspanne von nur 50 Jahren ließen diese Einfuhrsubstitutionen Grasse zu all seiner Parfümherrlichkeit wachsen: die Produktion von Leder und Parfüms mit regionalen Zutaten erlebte einen Aufschwung. Schon nach der französischen Revolution versorgten die Parfümeure aus Grasse halb Europa. Heutzutage wissen nur mehr wenige über Montpelliers Rolle als früheres Parfümzentrum Frankreichs Bescheid, nur Historiker und Ortsansässige.

Aber alte Wurzeln schlummern oft lange in der Erde und lassen dann und wann auch wieder neue Pflanzen entstehen. Dies passierte im übertragenen Sinn auch mit dem Aufkommen der Nischenparfümerie. Ein Ehepaar aus Montpellier, Christophe & Sophie Chabaud, die einige Modeläden und Läden für Dekorationsartikel in der Stadt betreiben, entschlossen sich ihr eigenes Parfümhaus zu gründen, Chabaud Maison de Parfum. Sophie Chabaud ist Absolventin der Pariser Parfümakademie Cinquième Sens und besuchte mehrere Parfümlehrgänge in Grasse, um ihre eigene Kollektion an Kerzen und Raumdüften herstellen zu können. Kurz später präsentierten Chabaud dann auch ihre eigene Parfümkollektion. Alle ihre Parfüms werden in Grasse produziert, was auch erklärt, wieso ihre Auflagen nur limitiert zur Verfügung stehen, aber ihre Kunden freuen sich, etwas zu finden, das zu 100% „Made in France“ ist. Dies inkludiert auch das Glas für die Flakons, die Sprühköpfe, die Verpackung, den Alkohol und natürlich das Parfüm selbst.

Die Novität des letzten Jahres, Nectar de Fleurs, wurde speziell für die Parfümerie Osswald, eine New Yorker Nischenparfümerie, designt. Der Duft entstand aus Sophies Liebe zu frischen, üppigen Blumen. Sophie präsentierte den Duft als einen parfümierten Traum, als ganz besonderes, parfümiertes Spitzengewebe für spezielle Anlässe. Es handelt sich um einen klassischen, floralen Moschusduft mit einem süß-fruchtigen Akkord, verführerischen weißen Blüten, Freesien, einem bitteren, grünen Maiglöckchen, rosa schattierten Blüten und der Wärme von Puder.

Die Vielfalt der floralen Noten ist keinesfalls dissonant; Nectar de Fleurs ist ein weißes Brautkleid, aus Lilien und Maiglöckchen gewoben, mit einer Andeutung von wärmeren Nuancen … und den sanft geröteten Wangen der Braut. Der weiße Moschus tritt hier sehr deutlich auf und erinnert an gestärkte Kleider und Puderperücken, aber er lässt auch an warme Haut denken und entwickelt sich noch etwas weiter in diese sinnliche Richtung. Um den Duft mit einem bekannten zu vergleichen, führe ich die sanft floralen Versionen des J`Adore Christian Dior an, oder auch die moderneren Düfte von Caron. Falls ihr Prudence Paris kennt, könnt ihr euch den Stil von Nectar de Fleurs ebenfalls gut vorstellen: eine weiße Königin mit kontrastierenden roten Lippen.

Nectar de Fleurs Chabaud Maison de Parfum

Kopnoten: weiße Freesie ud Neroli;
Herznoten: Veilchen, Rose, Ylang-Ylang und Orangenblüte;
Basisnoten: Bourbon Vanille und weißer Moschus

Ein weiterer neuer Duft ist Eau de Source, eine leichte und frische Interpretation von Quellwasser und des hellen Glitzerns und der Frische von Morgentau. Naja, wenn ich so darüber nachdenke, könnte das das passende Parfüm für die Freundin von Mr. Clean sein!

Startet euren Morgen mit Seife und minziger Zahnpasta! Vergesst nicht auf euer Deodorant, das Gesichtstonic und die minzige Zahnseide! Ihr sollt vor Sauberkeit und Frische quiiiietschen. Welch hygienisch reinen Liebreiz du heute ausstrahlst, Liebling!

Minze, Grapefruit, Geranie, Alpenveilchen, Rose, Maiglöckchen, Jasmin, weiße Zeder, weißer Moschus

Zunächst erzeugt Eau de Source den Eindruck einer leichteren Version des Geranium pour Monsieur Edition de Parfums Frederic Malle: Ein Geranium pour Mademoiselle, sozusagen. Aber sobald die Minze sich abschwächt, entwickelt die Komposition stärkere, florale Noten, mit einem beständigen Maiglöckchen. Der Duft wird kontinuierlich sauberer. Und er kommt ganz ohne exotische Nuancen.

Eau de Source ist kalt und kristallklar, der passende Duft für alle, die an die romantische Liebe glauben, aber dabei in bestimmten rationalen Grenzen bleiben. Wollt ihr euch sauber und geschützt fühlen, dann probiert Eau de Source.

 

Nachdem ich die zwei Düfte kennen lernte, die völlig auf florale Noten fokussiert sind, bin ich auf den Rest der Kollektion neugierig geworden. Es scheint, als ob „Weiß“ ein immer wieder aufgegriffenes Thema der Kollektion wäre, und zwar nicht nur, was die Verpackungen betrifft, die mit Silberakzenten dekoriert sind, während der Flakon im Inneren zusätzlich in einem weißen Säckchen verpackt wurde. Ich empfehle euch jedenfalls, Chabaud mal zu testen, um euch selber ein Bild davon zu machen!

 

Serguey Borisov

Sergey Borisov has been involved in perfumery since the early 90`s when he had his own perfume-devoted program “Close to Body” on Krasnoyarsk radio (1993). As a perfume enthusiast (known as moon_fish), he became famous in Russia for his translation of  Luca Turin's Perfume: Le Guide. He made a career as a fragrance journalist and contributed to such distinguished magazines as GQ, Vogue, Elle, Cosmopolitan, Interview, Forbes, Allure, Robb Report, Flacon, Departure, RBC-Style, TSUM-Magazine (2008-2016). His own online columns for RBC-Style.ru, Vogue.ru, and GQ.ru (2006-2015) have earned him international recognition and an invitation to be an editor for the Russian edition of “The Little Book of Perfumes” by Luca Turin & Tania Sanchez.  Sergey Borisov was invited as a speaker at Esxence 2012 (Milano) and Intercharm 2015 (Moscow). In 2013, Sergey joined the Fragrantica team.

 



Letzter Artikel Nischendesigner und Neuheiten Nächster Artikel


Advertisement

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu.

Wenn Sie ein Mitglied der Online Parfum-Community werden, können Sie Ihre eigenen Beiträge hinzufügen.

Advertisement

Advertisement

Neue Parfums

IX Ambre OttomanRPL
IX Ambre Ottoman

ExoticaMaison Du Sage
Exotica

Noir WoodMaison Du Sage
Noir Wood

Prima VeraMaison Du Sage
Prima Vera

Velvet AngelMaison Du Sage
Velvet Angel

DesireMaison Du Sage
Desire

Aqua NeroMaison Du Sage
Aqua Nero

Green MuskMaison Du Sage
Green Musk

Rose BrillantMaison Du Sage
Rose Brillant

AmberloveMaison Du Sage
Amberlove

Blue MoonMaison Du Sage
Blue Moon

Rose MillesimeeJovoy Paris
Rose Millesimee

VelorumTiziana Terenzi
Velorum

VetyverBahoma London
Vetyver

Imperial OudBahoma London
Imperial Oud

ErebusBahoma London
Erebus

ChurchillBahoma London
Churchill

K2Bahoma London
K2

No. 5 Tropical JungleThe Trend by House of Sillage
No. 5 Tropical Jungle

No. 4 United We StandThe Trend by House of Sillage
No. 4 United We Stand

No. 3 Beauty & GraceThe Trend by House of Sillage
No. 3 Beauty & Grace

No. 2 Hot in CamoThe Trend by House of Sillage
No. 2 Hot in Camo

No. 1 Polka Dot DanceThe Trend by House of Sillage
No. 1 Polka Dot Dance

Black OrrisBahoma London
Black Orris

Bois de RoseBahoma London
Bois de Rose

JolieBahoma London
Jolie

Pepe & MentaSinfonia di Note
Pepe & Menta

PatchouliSinfonia di Note
Patchouli

HoS N.004House Of Sillage
HoS N.004

TuberosaBahoma London
Tuberosa

Bekannte Marken und Parfums: