Die Designer » T-Z » Orientalisch Blumig « Duftfamilien

Venice Yves Rocher für Frauen

Venice Yves Rocher für Frauen
Habe ich
Hatte ich
Will ich
liebe ich
mag ich
mag ich nicht
Winter
Frühling
Sommer
Herbst
Tag
Abend
Stimmen insgesamt: 15
weiblich 25- 25+
männlich 25- 25+

Habe ich: 8 Hatte ich: 18

Hauptakkorde
holzig
Vanille
pudrig
balsamic
Rose
white floral

Venice von Yves Rocher ist ein Parfum der Duftfamilie Orientalisch Blumig und ist für Frauen. Venice ist seit 1986 erhältlich. Die Kopfnote ist Bergamotte; Die Herznoten sind Jasmin, Vanille und Rose; Die Basisnoten sind Moschus, Sandelholz und Eichenmoos.

Duftpyramide

Kopf - Duftnoten
Bergamotte

Herz - Duftnoten
Jasmin Vanille Rose

Basis - Duftnoten
Moschus Sandelholz Eichenmoos

Die intensivsten Duftnoten nach eurer Meinung

Loading...

Haltbarkeit

Bewertet mit Hilfe des Reglers

Das meint ihr:
enttäuschend 0
 
schwach 2
 
moderat 0
 
langanhaltend 1
 
hält ewig 1
 

Duftschweif

Bewertet mit Hilfe des Reglers

Das meint ihr:
sanft 0
 
moderat 2
 
intensiv 2
 
enorm 0
 

Mehr zum Duft in englischer Sprache / More in English language about Venice by Yves Rocher.

Dieses Parfum erinnert mich an  

Venice Parfumbewertungen

NebelGeîst
NebelGeîst

Tanz mit mir durch die Farben der Nacht!

Es ist etwas schummrig, das Licht in diesem Saal. Diffus ist die Beleuchtung, welche die roten viktorianischen Samtvorhänge, die reich beschnitzten Holzvertäfelungen und das tanzende Volk in Szene setzt. Etwas verraucht ist die Luft über der Menge, warm, geradezu hitzig.
Lediglich die Schulterpolster, bei den anwesenden Herren wie auch bei den Damen, bezeugen, dass wir uns keineswegs im 19ten, beginnenden 20ten Jahrhundert befinden. Nein, vielmehr finden wir uns in den 1980ern wieder, mit schrillen Hosenanzügen statt ausladenden Ballkleidern. Die Herren der Schöpfung in babyblau und rosa, statt in gedeckten Braun- und Grautönen oder schlichtem Schwarz.
Opulent ist dieser Ball dennoch, daran kann der 80er-Charme nichts ändern. Immernoch findet diese Festivität vor einer klassischen, ja fast noblen Kulisse statt. Nicht ganz der Wiener Opernball zwar, aber weit entfernt von Dorfdisko.

In Mitten des wogenden Reigens ziehen vor allem zwei Gestalten die Blicke auf sich. Es sind die Vanille und der Jasmin, die eng umschlungen ihre Kreise ziehen. Respektvoll wahren Moschus und Sandelholz Abstand zu diesem Paar, Eichenmoos und Rose zeigen sich eingeschüchtert, aber dennoch in Bann geschlagen, weshalb sie die Szenerie nicht verlassen. Lediglich die Bergamotte hatte früh erkannt, dass sie hier fehl am Platze war und ließ sich nur im Schatten der Tür kurz blicken, bevor sie zu einer anderen Feier weiterzog.
Zwischen den anderen Tanzenden sieht man gelegentlich das Gesicht von Patchouli, von Hölzern und von Bekannten aufblitzen, die man glaubt wieder zu erkennen, deren Namen einem aber nicht über die Lippen kommen mögen. Vielleicht ist hier ja das Licht zu schwach, um dem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen.
Aber ohnehin schauen alle bei ihrem Tanz gen Mitte, in Richtung des Liebespaares, das mit seiner Präsenz alle anderen überstrahlt. Vanille und Jasmin ihrerseits nehmen nur einander wahr, sie drehen sich und wiegen sich und ziehen ihre Kreise durch den Ballsaal, ohne Pause, bis spät in die Nacht, unermüdlich. Lange halten sie ihren Reigen durch, bis sie erschöpft entschwinden und sich ihrer wohl verdienten Ruhe hingeben.
Bei aller Opulenz fällt dennoch auf, die Kleider sind nicht aus Seide, nicht aus Kaschmir, sie sind hauptsächlich aus Polyester gefertigt, aus Nylon und aus Polyacryl.
Für ihre Zeit aber dennoch gut geschneidert, die Stoffe und Farben gekonnt kombiniert. Auf eine der Zeit gemäße Weise fein.

Für jene, denen Metaphern und Umschreibungen nicht liegen nochmal in Reinschrift:
Das Thema des Duftes ist klassisch (orientalisch) aber im Geist der 80er konzipiert,
Ausdauer und Sillage sind gut bis sehr gut,
dominanteste Noten Vanille und Jasmin, die hier aber etwas synthetisch wirken.
Dennoch ist alles so gut zusammengefügt, dass das Ergebnis überzeugt,
tragen tut man ihn am besten am Abend, beim Ausgehen.

Für mich wohl hauptsächlich aus Nostalgiegründen ein so schöner Duft, ich habe ihn als Kind öfter gerochen, auch wenn ich nicht sagen kann an wem. Meine Mutter bestreitet es (und tatsächlich hatte sie in den 80ern eher Männerdüfte getragen).
Schade, dass er eingestellt wurde, aber mit den ganzen Zutatenreglementierungen würde er heute wohl ohnehin nicht mehr gar so umwerfend riechen, wäre er noch erhältlich.

Aug
31
2015
Gänseblümchen
Gänseblümchen

Venice, mein Lieblingsduft der 80er Jahre, und ich liebe ihn immer noch.

Ich habe noch einen dreiviertel vollen Flacon und hüte ihn in seiner hübschen Schachtel. Es ist der vasenförmige Flacon aus granatrotem Glas, der mich in seiner Form an die Fenster des Dogenpalastes in Venedig erinnert. Und so geheimnisvoll wie Venedig, ist auch der facettenreiche Duft Venice.

Er beginnt mit einem herb-fruchtigen Auftakt von Bergamotte, noch ahnt man nicht, wie sich der Duft entwickelt. Ein etwas stechender Geruch gesellt sich dazu, wahrscheinlich Eichenmoos, der gleich darauf von Jasmin, Rose und Vanille besänftigt wird. Die weiche, blumige Herznote umschmeichelt noch lange meine Nase, dann ebbt sie ein wenig ab, um mit Moschus und Sandelholz vereint die lang anhaltende Basisnotezu bilden.

Es ist ein wunderschöner, warmer und doch leichter, orientalischer Duft, weder aufdringlich noch süß, ideal für die kühlere Jahreszeit und für Sommerabende, an denen man sich noch lange draußen aufhält, vielleicht sogar auf der Piazza San Marco.;-)

Ich bedaure es sehr, dass Venice nicht mehr hergestellt wird, für mich ist es der bisher schönste Duft, den YR herausgebracht hat.

Oct
07
2013
guest_
guest_

Ein hervorragender Duft, der beste den man bei Yves Roche jemals erwerben konnte. Und auch der Einzige wirklich gut gemachte.
Eine düstere Schönheit, sehr spannend mit einem außergewöhnlichem Weg in die Dunkelheit.
Trotz der Dunkelheit ist noch Transparenz vorhanden, der Duft wirkt nicht zugestopft.
Ja Frische ist auch in der Kopfnote und verbindet sich mit der holzigen, warmen Dunkelheit. Ich liebe solche Düfte. Dank Internet ist es mir gelungen nach langer Zeit mal wieder einen Flakon davon aufzutreiben.
Warum wird so etwas schönes nicht weiter produziert?
Der Duft ist nicht fruchtig, kaum blumig, warm, weich, holzig, aber auch nicht zu schwer. Obwohl er 1986 auf den Markt kam, erschlägt er einen nicht. Er hat eine gewisse Weite.

Aug
04
2013

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu.

Wenn Sie ein Mitglied der Online Parfum-Community werden, können Sie Ihre eigenen Beiträge hinzufügen.

Venice by Yves Rocher 3.80 out of 5 based on 15 ratings and 3 user reviews

Diese Seite enthält Informationen, Bewertungen, Duftnoten, Bilder, neue Anzeigen, Vintage-Poster und Videos zu Yves Rocher Venice; wir übernehmen keine Gewähr für die Korrektheit der Informationen. Falls ihr mehr Informationen zu Yves Rocher Venice habt, könnt ihr uns dies mitteilen, indem ihr ein persönliches Parfum-Review hinzufügt. Fragrantica hat ein einzigartiges, durch Mitglieder unterstütztes Klassifierungssystem und ihr könnt gern dazu beitragen Venice von Yves Rocher einzuordnen. Klickt auf die entsprechenden Symbole unterhalb des Bildes, um diesen Duft einer Jahreszeit oder einem Anlass zuzuordnen. Außerdem besteht die Möglichkeit direkt auf die Webseiten von Web-Shops, etc. zu gelangen; Fragrantica hat jedoch keinen Zugang zu oder Kontrolle über Inhalte externer Webseiten. Wir übernehmen keine Gewähr oder Verantwortung für eventielle negative Konsequenzen - dies schließt auch den Verlust von Geld mit ein. Benutzerbewertungen Venice von Yves Rocher vertreten ausschließlich Ansichten der Autoren und spiegeln nicht die Ansichten von Fragrantica wider.

Wem das gefällt, der mag auch
Yves Rocher Clea Yves Rocher 8e Jour Guerlain Guerlain Shalimar Parfum Initial L'Eau Si Sensuelle Yves Rocher Nuit d`Orchidee Nina Ricci L'Air du Temps Yves Rocher Yria Chloe Chloe Eau de Parfum Yves Rocher Ispahan Pierre Balmain Ambre Gris Yves Rocher Shafali Fleur Rare Guerlain Shalimar Eau De Cologne Yves Rocher Chevrefeuille Anna Sui Live Your Dream Anna Sui Anna Sui The Body Shop Vanilla Etro Heliotrope Guerlain Guerlain Shalimar Parfum Initial L'Eau Lancome Magie Noire Lolita Lempicka Coral Flower Yves Rocher Magnolia

Bekannte Marken und Parfums: