Die Designer » N-Q » Orientalisch Blumig « Duftfamilien

La Mome Pierre Balmain für Frauen

La Mome Pierre Balmain für Frauen
Habe ich
Hatte ich
Will ich
liebe ich
mag ich
mag ich nicht
Winter
Frühling
Sommer
Herbst
Tag
Abend
Stimmen insgesamt: 5
weiblich 25- 25+
männlich 25- 25+

Habe ich: 3 Will ich: 1

Hauptakkorde
balsamic
süß
blumig
pudrig
Rose
Bilder
La Mome Pierre Balmain für Frauen Bilder

La Mome von Pierre Balmain ist ein Parfum der Duftfamilie Orientalisch Blumig und ist für Frauen. La Mome ist seit 2007 erhältlich. Die Nase hinter diesem Parfum ist Guillaume Flavigny. Die Kopfnoten sind rosa Pfeffer, Mairose und Freesie; Die Herznoten sind Veilchen, Damaszenerrose, Himbeere und Myrrhe; Die Basisnoten sind Iris, Ambra, Opopanax und Moschus.

Perfume rating: 4.40 out of 5 with 5 votes.

Duftpyramide

Kopf - Duftnoten
rosa Pfeffer Mairose Freesie

Herz - Duftnoten
Veilchen Damaszenerrose Himbeere Myrrhe

Basis - Duftnoten
Iris Ambra Opopanax Moschus

Die intensivsten Duftnoten nach eurer Meinung

Loading...

Haltbarkeit

Bewertet mit Hilfe des Reglers

Das meint ihr:
enttäuschend 0
 
schwach 0
 
moderat 1
 
langanhaltend 1
 
hält ewig 0
 

Duftschweif

Bewertet mit Hilfe des Reglers

Das meint ihr:
sanft 2
 
moderat 0
 
intensiv 0
 
enorm 0
 

Advertisement

Mehr zum Duft in englischer Sprache / More in English language about La Mome by Pierre Balmain.

Dieses Parfum erinnert mich an  

Advertisement

La Mome Parfumbewertungen

VA89
VA89

Vielen Dank für das Pröbchen, liebe aquaria ;-)

La Mome startet auf meiner Haut mit dem Duft der Rose. Es ist aber keine frische Rose. Für mich duftet das wie dunkles, beschwipstes Rosenwasser. Es ist, als würde die Rose von einem edlen Brand begleitet werden, kein sprittiger Fusel. Da als Note Himbeere gelistet ist, könnte es auch ein Himbeergeist sein. Erst später steuert die Himbeere eine leichte fruchtigkeit bei, das Ganze wird für meinen Geschmack aber nicht zu süß.
Eigentlich wundere ich mich, dass kein Patschuli im Duft sein soll, denn er hat schon etwas dunkles, leicht schwitziges, nicht deutlich, mehr im Hintergrund.
Vielleicht ist es auch eine Kombination aus Harzen und Pfeffer. Wobei der Pfeffer für mich mehr nach Gewürznelke duftet.
Myrrhe ist für mich mal wieder von der guten Sorte, die ich sehr angenehm finde. Die Harze erscheinen hier nicht rauchig, sondern verleihen dem Duft, zusammen mit Ambra, eine wunderbare, weiche und warme Cremigkeit. Veilchen, Freesien und Iris sind für mich nicht so deutlich. Sie geben dem Duft aber einen leicht puderigen Touch.
Von allen Düften, die ich so kenne, erinnert mich La Mome am ehesten an Coco von Chanel. Wenn man die Noten vergleicht, entdeckt man auch die Rose, zusammen mit Opopanax, Ambra und Gewürzen.
Der Duft hat sich ein wenig verwandelt. Zu Beginn ist da dieses beschwipste Rosenwasser, was im Verlauf aber verschwindet. Dann wird es ein leicht fruchtiger, warmer und cremiger Rosenduft.
Insgesamt duftet La Mome: Sehr rosig, sehr cremig, sehr weich, sehr warm, süß, leicht schnapsig, leicht fruchtig, leicht schwitzig/würzig

Anscheinend ist der Duft hier in Deutschland schwer zu bekommen, vielleicht wurde die Produktion auch schon eingestellt. Jedenfalls finde ich keine Infos zum Preis.
La Mome ist auf meiner Haut zu Beginn stark, dann entwickelt er sich zu einem sanften Duft.
Die Haltbarkeit liegt im mittleren Bereich.

Bisher kenne ich von Balmain Ambre Gris und La Mome. Beide empfinde ich als sehr interessante Düfte, die für meine Nase mal etwas anders riechen.
La Mome würde ich als einen geheimnisvollen und dunklen Rosenduft bezeichnen. Ich finde er passt perfekt in die Herbst/Winterzeit, weil wärmend und einhüllend wirkt.
Für mich ist es allerdings kein Kaufkandidat. Auch wenn ich die beschwipste Note am Anfang interessant finde, selber tragen möchte ich es nicht.

Wer einen dunklen Rosenduft sucht, der sollte La Mome testen.

Meine persönlichen Noten:
Duft:2
Haltbarkeit/Stärke:3-4
Flakon:2

Sep
10
2014
aquaria
aquaria

La Mome hat mich überrascht.
Erwartet habe ich einen Retro-Wummser, gekriegt habe ich einen eher stillen, sehr warmen, eleganten und dezenten Anschmeichler.
Beim ersten Tragen dachte ich noch, der Duft wäre zu leise, dass ihm etwas fehle, wie Würzigkeit, mehr Tiefe oder mehr Kraft. Da hab ich mich gründlich getäuscht. Nach mehrmaligem Tragen weiß ich, La Mome will gar nicht auffallen und schreien; La Mome flüstert nur, aber es flüstert sehr eindringlich von Sinnlichkeit, von schönen Dingen, von leichter, beschwingter Süße, von Wärme und ruhiger Gelassenheit.
Die ganze Komposition ist sehr dezent, sehr weich, absolut unaufdringlich.
Ein gezuckertes Veilchen und eine helle Rose sind der Hauptakkord, um den der Duft aufgebaut ist, schmeichelnd umhüllt von Opoponax, Myrrhe und Ambra. Ein Duft, der sich nicht durch Stärke oder Tiefe auszeichnet, sondern durch hartnäckige Haltbarkeit und eine wunderbare, warme Sanftheit, die mich den ganzen Tag verlässlich begleitet und in eine Aura des Geborgenseins einhüllt.
Der Auftakt ist süß-sauer und durch den Pfeffer leicht würzig. Zu Beginn rieche ich Himbeeren und die Rose; eigentlich denke ich dabei eher an Himbeerlikör und Rosengelee. Die ersten 30 Minuten ist nämlich eine deutlich vernehmbare, sehr warme und angenehm süße, fruchtige Likör- oder Sirupnote zu riechen. Als Kontrast zu dieser Süße mischt eine angenehm(!) säuerliche Note mit, die ich am ehesten mit stark abgeschwächtem Zibet vergleichen kann. Es ist zwar kein Zibet, aber der Eindruck ist fast derselbe: animalisch, lebendig und warm, auf subtile Art sexy.
Der stundenlang anhaltende Drydown ist ein gelungener Spannungsbogen zwischen den hellen, unschuldigen Frucht-, Veilchen- und Rosennoten und dem dunkleren, animalischen, warmen Hintergrund.
Keine Note sticht besonders hervor. Ein nahtloser, samtiger Duftschleier, der nicht schwer auf der Haut liegt, sondern sehr subtil die Trägerin umschwebt.
Je länger der Duft auf der Haut ist, desto deutlicher treten Opoponax, Ambra und Myrrhe in den Vordergrund. Spätestens dann nehme ich den Duft nicht mehr als „Parfüm“ wahr; ich bin mit dem nicht "einparfümiert", sondern in einen cremigen, golden leuchtenden, warmen Kokon aus purem Wohlgefühl gehüllt.

La Mome ist als Hommage an Edith Piaf komponiert. Die Verbindung erschließt sich mir nicht, muss ich sagen. Für mich persönlich weckt der Duft nostalgische Erinnerungen an eine sanfte mütterliche Umarmung, sehr soft, sehr warm, sehr „rund“ und zärtlich.
Und wenn ich schon auf schmalzigen Pfaden unterwegs bin, dann kann ich auch noch meine eindringlichste Assoziation zu diesem Duft anfügen:
Wenn ein warmes, von Herzen kommendes Lächeln einen Duft hätte, dann würde es wie La Mome riechen.
Einfach nur schön!

Dec
01
2013

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu.

Wenn Sie ein Mitglied der Online Parfum-Community werden, können Sie Ihre eigenen Beiträge hinzufügen.

Sponsored offers:

Diese Seite enthält Informationen, Bewertungen, Duftnoten, Bilder, neue Anzeigen, Vintage-Poster und Videos zu Pierre Balmain La Mome; wir übernehmen keine Gewähr für die Korrektheit der Informationen. Falls ihr mehr Informationen zu Pierre Balmain La Mome habt, könnt ihr uns dies mitteilen, indem ihr ein persönliches Parfum-Review hinzufügt. Fragrantica hat ein einzigartiges, durch Mitglieder unterstütztes Klassifierungssystem und ihr könnt gern dazu beitragen La Mome von Pierre Balmain einzuordnen. Klickt auf die entsprechenden Symbole unterhalb des Bildes, um diesen Duft einer Jahreszeit oder einem Anlass zuzuordnen. Außerdem besteht die Möglichkeit direkt auf die Webseiten von Web-Shops, etc. zu gelangen; Fragrantica hat jedoch keinen Zugang zu oder Kontrolle über Inhalte externer Webseiten. Wir übernehmen keine Gewähr oder Verantwortung für eventielle negative Konsequenzen - dies schließt auch den Verlust von Geld mit ein. Benutzerbewertungen La Mome von Pierre Balmain vertreten ausschließlich Ansichten der Autoren und spiegeln nicht die Ansichten von Fragrantica wider.

Advertisement

Wem das gefällt, der mag auch
Estée Lauder Beautiful Loewe Gala Guerlain L'Heure Bleue Vivienne Westwood Boudoir Prada Infusion d'Iris Kenzo Kenzo Jungle L'Elephant Guerlain Apres l'Ondee Gloria Vanderbilt Vanderbilt Burberry Weekend for Women Cartier Le Baiser Du Dragon Cacharel Liberte Rochas Tocade Lalique Encre Noire Pour Elle Jil Sander Jil Lolita Lempicka Fleur de Corail Yves Saint Laurent Paris Hermes 24 Faubourg Mayfair Tramp Amouage Dia pour Femme Serge Lutens Fleurs de Citronnier

Advertisement

Bekannte Marken und Parfums: