Die Designer » M » Holzig « Duftfamilien

Les 4 Saisons: Automne M. Micallef für Frauen

Les 4 Saisons: Automne M. Micallef für Frauen
Habe ich
Hatte ich
Will ich
liebe ich
mag ich
mag ich nicht
Winter
Frühling
Sommer
Herbst
Tag
Abend
Stimmen insgesamt: 4
weiblich 25- 25+
männlich 25- 25+

Habe ich: 1 Hatte ich: 1 Will ich: 1

Hauptakkorde
warm würzig
frisch-würzig
fruchtig
Patschuli
Vanille
Bilder
Les 4 Saisons: Automne M. Micallef für Frauen Bilder Les 4 Saisons: Automne M. Micallef für Frauen Bilder

Les 4 Saisons: Automne von M. Micallef ist ein Parfum der Duftfamilie Holzig und ist für Frauen. Les 4 Saisons: Automne ist seit 2003 erhältlich. Die Nase hinter diesem Parfum ist Jean-Claude Astier. Die Kopfnoten sind Bergamotte und rote Beeren; Die Herznoten sind Safran, Muskat und Kümmel; Die Basisnoten sind Sandelholz, Patschuli und Vanille.

Perfume rating: 3.75 out of 5 with 4 votes.

Duftpyramide

Kopf - Duftnoten
Bergamotte rote Beeren

Herz - Duftnoten
Safran Muskat Kümmel

Basis - Duftnoten
Sandelholz Patschuli Vanille

Die intensivsten Duftnoten nach eurer Meinung

Loading...

Haltbarkeit

Bewertet mit Hilfe des Reglers

Das meint ihr:
enttäuschend 0
 
schwach 0
 
moderat 0
 
langanhaltend 0
 
hält ewig 0
 

Duftschweif

Bewertet mit Hilfe des Reglers

Das meint ihr:
sanft 0
 
moderat 0
 
intensiv 0
 
enorm 0
 

Advertisement

Mehr zum Duft in englischer Sprache / More in English language about Les 4 Saisons: Automne by M. Micallef.

Dieses Parfum erinnert mich an  

Advertisement

Les 4 Saisons: Automne Parfumbewertungen

aquaria
aquaria

„Automne“ riecht wirklich wie Herbst. Kurz beschrieben, liefert mir der Duft über weite Strecken ein Bild von dunkelgrünen, aromatischen, trockenen Farnblättern, locker zu einem kleinen Schüsselchen geflochten, aus der leicht rauchige Duftfäden aus zerstampften, dunkelroten Beeren steigen, hauptsächlich herbe und leicht dunkelfruchtig-aromatische Beeren, aber auch ein paar süßere Vertreter.
Eine anfänglich noch helle, ich würde fast sagen „Micallef-typische“ Fruchtigkeit verwandelt sich innerhalb der ersten 15 Minuten in diesen schattigen Waldbeerenduft. Zuerst nehme ich waldigen Farnduft und aromatischen Koniferenduft wahr, der sich unter die Fruchtigkeit legt, nur kurz später erhält „Automne“ auch noch ein erdiges und moosiges Element, und schließlich eine leise mitschwingende, milde und luftig-würzige Aura, die mich an den schwachen Duft von trockenem Laub erinnert. Nicht das modrige Aroma von nassem, auf dem Boden liegenden Laub, sondern der Geruch von gelben Blättern, die im frischen Herbstwind vom Baum fallen.
„Automne“ ist in den ersten paar Stunden ein dunkler Duft, aber kein unfreundlicher. Die Herbstbeeren lassen mich an herbe Cranberries und ein paar dunkle Johannisbeeren denken, aber auch eine gewisse Süße, die von Himbeeren stammen könnte, schwingt als Unterton ständig mit. Würzige Herbstluft mit dem Duft nach buntem Laub, in Form von Safran und Muskat, eine milde Herbstsonne, die Wärme in Form von Kümmel und einer sehr schwach dosierten Vanille abgibt, und über allem diese Mischung aus dunkelgrüner Aromatik nach Farnen und schattigem Waldboden (Patchouli) mit den dunkelroten, herb-süßen Beeren.
Erst nach 4-5 Stunden verändert sich der Duft merklich, wird milder und wärmer. Es ist, als wäre ich vom Ausflug in den Wald in meine warme Wohnung zurückgekehrt und eine Vanilleduftkerze neben einer mit rotem Beerenaroma angezündet. Gleichzeitig läuft Badewasser in die Wanne und verbreitet den warmen Duft nach Farnen und Kiefernnadeln in der Wohnung. Der Duft ist im letzten Drittel also hauptsächlich warm-würzig und deutlicher warm-vanillig als zuvor. Der aromatische Wald-, Farn- und Nadelcharakter ist aber nach wie vor deutlich zu riechen, während die Beeren leiser geworden sind und nur noch schwach fruchtig aus dem Hintergrund leuchten.
Mir gefällt diese Interpretation von Herbst in Duftform ungemein gut. Als Parfüm tragen möchte ich den Duft aber dennoch nicht; dafür ist er mir im Mittelteil über einige Stunden etwas zu beerig-fruchtig und phasenweise auch etwas zu schattig dunkelgrün.

Dec
17
2016

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu.

Wenn Sie ein Mitglied der Online Parfum-Community werden, können Sie Ihre eigenen Beiträge hinzufügen.

Sponsored offers:

Diese Seite enthält Informationen, Bewertungen, Duftnoten, Bilder, neue Anzeigen, Vintage-Poster und Videos zu M. Micallef Les 4 Saisons: Automne; wir übernehmen keine Gewähr für die Korrektheit der Informationen. Falls ihr mehr Informationen zu M. Micallef Les 4 Saisons: Automne habt, könnt ihr uns dies mitteilen, indem ihr ein persönliches Parfum-Review hinzufügt. Fragrantica hat ein einzigartiges, durch Mitglieder unterstütztes Klassifierungssystem und ihr könnt gern dazu beitragen Les 4 Saisons: Automne von M. Micallef einzuordnen. Klickt auf die entsprechenden Symbole unterhalb des Bildes, um diesen Duft einer Jahreszeit oder einem Anlass zuzuordnen. Außerdem besteht die Möglichkeit direkt auf die Webseiten von Web-Shops, etc. zu gelangen; Fragrantica hat jedoch keinen Zugang zu oder Kontrolle über Inhalte externer Webseiten. Wir übernehmen keine Gewähr oder Verantwortung für eventielle negative Konsequenzen - dies schließt auch den Verlust von Geld mit ein. Benutzerbewertungen Les 4 Saisons: Automne von M. Micallef vertreten ausschließlich Ansichten der Autoren und spiegeln nicht die Ansichten von Fragrantica wider.

Advertisement

Mehr aus der gleichen Gruppe Holzig
Max Deville Camera On L`Occitane en Provence Eau d'Iparie Kenneth Cole Signature Le Prince Jardinier Arboretum Xerjoff Modoc Le Labo Vetyver 46 Maitre Parfumeur et Gantier Route du Vetiver Maitre Parfumeur et Gantier Parfum d’Habit Voluspa Malayan Coco Kanøn Norwegian Wood Givenchy Pi Neo 2010 Yves Rocher Cap Nature Sensations Boisees

Advertisement

Bekannte Marken und Parfums: