Die Designer » F-H » Blumig « Duftfamilien

Clandestine Guy Laroche für Frauen

Clandestine Guy Laroche für Frauen
Habe ich
Hatte ich
Will ich
liebe ich
mag ich
mag ich nicht
Winter
Frühling
Sommer
Herbst
Tag
Abend
Stimmen insgesamt: 4
weiblich 25- 25+
männlich 25- 25+

Habe ich: 4 Hatte ich: 1

Hauptakkorde
süß
white floral
blumig
animalisch
Honig
Tuberose
Bilder
Clandestine Guy Laroche für Frauen Bilder Clandestine Guy Laroche für Frauen Bilder Clandestine Guy Laroche für Frauen Bilder Clandestine Guy Laroche für Frauen Bilder

Clandestine von Guy Laroche ist ein Parfum der Duftfamilie Blumig und ist für Frauen. Clandestine ist seit 1986 erhältlich. Die Nase hinter diesem Parfum ist Daniel Moliere. Die Kopfnoten sind Aldehyde, Ananas, Pflaume, Cassia und Bergamotte; Die Herznoten sind Honig, Nelke, Tuberose, Iris, Damaszenerrose, Jasmin, Heliotrop und Ylang-Ylang; Die Basisnoten sind Ambra, Patschuli, Moschus, Benzoeharz, Zibetöl, Vanille und Zeder.

Perfume rating: 4.50 out of 5 with 4 votes.

Duftpyramide

Kopf - Duftnoten
Aldehyde Ananas Pflaume Cassia Bergamotte

Herz - Duftnoten
Honig Nelke Tuberose Iris Damaszenerrose Jasmin Heliotrop Ylang-Ylang

Basis - Duftnoten
Ambra Patschuli Moschus Benzoeharz Zibetöl Vanille Zeder

Die intensivsten Duftnoten nach eurer Meinung

Loading...

Haltbarkeit

Bewertet mit Hilfe des Reglers

Das meint ihr:
enttäuschend 0
 
schwach 0
 
moderat 0
 
langanhaltend 2
 
hält ewig 0
 

Duftschweif

Bewertet mit Hilfe des Reglers

Das meint ihr:
sanft 0
 
moderat 2
 
intensiv 0
 
enorm 1
 

Mehr zum Duft in englischer Sprache / More in English language about Clandestine by Guy Laroche.

Dieses Parfum erinnert mich an  

Advertisement

Clandestine Parfumbewertungen

aquaria
aquaria

Der vierte Duft aus Yquems Wundertüte, und das gefährliche Haben-Wollen-Gefühl stellt sich ein. Vielen Dank an dich, Yquem, für den süßen Flakon mit der überdimensionierten „Probe“ dieses traumhaften Duftes.
Bombastisch ist der Auftakt mit dunkler, tiefer Fruchtigkeit und einer wunderschön dichten und angenehm süßen, milden und hellen Blumigkeit. Dieser Auftakt erinnert mich an den Rochas Femme aufgrund der schönen, satten, tiefen Pflaumennote. Hier allerdings sofort aufgehellt durch eine Myriade an Blumen. Nicht erdrückend blumig, aber angenehm gehaltvoll, als würde ich in einem Meer von sanften Blüten baden.
Auch eine fließende Cremigkeit ist gleich von Anfang an da, und schließlich noch eine leichte Würzigkeit, eigentlich mehr eine aromatische, ganz zarte Samtigkeit, die sich etwas später in eine anschmiegsame Pudrigkeit verwandeln wird.
Klammheimlich schleicht sich das Zibet in die Blütensymphonie ein. Auf .com wird der Duft als animalisch bezeichnet, auch als „dirty“ und „sexy“. „Dirty“ ist für mich hier gar nichts, animalisch, ja, im Sinne von unglaublich schöner, warmer Haut.
Das Zibet ist hier nicht säuerlich, sticht auch nicht heraus, sondern ist meisterhaft eingewoben als tiefe Wärme. Es „hebt“ die süßen Blumennoten und lässt den Duft nicht nur warm strahlen, sondern auch „atmen“. „Sexy“, von mir aus, wenn ihn jemand so bezeichnen will, für mich trifft sinnlich eher zu. Der Duft ist weiblich durch und durch. Warme, weiche, blumige Frauenhaut.
„Clandestine“ ist eine lebendige Mischung aus Blumen, dunklen, saftigen Pflaumen, durchsichtig leuchtendem Honig, nicht klebrig oder übersüß, sondern aromatisch-warm-umarmend-tiefgolden-süß, und den anschmiegsamen Basisnoten, Ambra merke ich vor allem, und luftiges Benzoeharz, mit einem leisen Touch Vanille.
Normalerweise versuche ich, die Zutaten auch herauszuriechen und zu identifizieren. Hier gelingt es mir von Beginn an überhaupt nicht. Dicht verwoben, nahtlos. Helle, liebliche Blumen, aber nicht glatt, sondern in der Form von würzig-samtigen Blüten, begleitet von einigen aromatischen Anklängen, von warmem Zibet und der anheimelnd gehaltvollen Wärme der fruchtigen und balsamischen Noten.
„Rochas Femme“ (wegen der Pflaumennote) gekreuzt mit Van Cleef&Arpels "Gem" und einer Auswahl blumiger, kräftiger Chypres der 80-er Jahre. Auf .com wird dem Duft auch Ähnlichkeit zu Patous „1000“ nachgesagt. Das kommt auch für mich so ungefähr hin, aber während mir persönlich der „1000“ zu schwer und zu mächtig ist, bietet mir dieser „Clandestine“ eine leichtere, wesentlich einfacher zu tragende cremige und pudrige Blumigkeit.
Um noch mal auf die Beschreibung „dirty“ zurückzukommen, die auf .com in fast jedem Kommentar zu finden ist, kann ich nur sagen, an mir wirkt er nicht so. Vielleicht eine Frage der Hautchemie, vielleicht auch eine Frage, wie man „dirty“ definiert. Ich finde in dem Duft nichts Säuerliches, Indolisches oder Schwitziges. Das wäre meine Definition von „dreckig“. Habe den Duft sogar bei Affenhitze 2 Stunden zum Radfahren getragen, bin dabei mächtig ins Schwitzen gekommen, aber auch da hat sich keine Spur von „dirty“ eingestellt.
Gewarnt seid ihr. Blindkaufen wäre hier offensichtlich nicht angebracht. Auf anderen Häuten kann der Duft offenbar ganz anders wirken.

Jun
13
2015

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu.

Wenn Sie ein Mitglied der Online Parfum-Community werden, können Sie Ihre eigenen Beiträge hinzufügen.

Diese Seite enthält Informationen, Bewertungen, Duftnoten, Bilder, neue Anzeigen, Vintage-Poster und Videos zu Guy Laroche Clandestine; wir übernehmen keine Gewähr für die Korrektheit der Informationen. Falls ihr mehr Informationen zu Guy Laroche Clandestine habt, könnt ihr uns dies mitteilen, indem ihr ein persönliches Parfum-Review hinzufügt. Fragrantica hat ein einzigartiges, durch Mitglieder unterstütztes Klassifierungssystem und ihr könnt gern dazu beitragen Clandestine von Guy Laroche einzuordnen. Klickt auf die entsprechenden Symbole unterhalb des Bildes, um diesen Duft einer Jahreszeit oder einem Anlass zuzuordnen. Außerdem besteht die Möglichkeit direkt auf die Webseiten von Web-Shops, etc. zu gelangen; Fragrantica hat jedoch keinen Zugang zu oder Kontrolle über Inhalte externer Webseiten. Wir übernehmen keine Gewähr oder Verantwortung für eventielle negative Konsequenzen - dies schließt auch den Verlust von Geld mit ein. Benutzerbewertungen Clandestine von Guy Laroche vertreten ausschließlich Ansichten der Autoren und spiegeln nicht die Ansichten von Fragrantica wider.

Advertisement

Wem das gefällt, der mag auch
Tiffany Tiffany Pierre Balmain Ivoire de Balmain Alfred Sung Sung Lubin L de Lubin Houbigant Lutece Romeo Gigli Romeo di Romeo Gigli Yves Saint Laurent Y Yves Saint Laurent Paris Escada Escada Margaretha Ley Moschino Moschino Giorgio Beverly Hills Giorgio Guerlain Aqua Allegoria Herba Fresca Hermes Caleche La Perla La Perla Guerlain Jardins de Bagatelle Yves Saint Laurent Yvresse (Champagne) Jean-Louis Scherrer Jean-Louis Scherrer Molinard Molinard de Molinard Maxim`s de Paris Maxim's de Paris Givenchy Les Parfums Mythiques - Le De Givenchy

Advertisement

Bekannte Marken und Parfums: