Die Designer » D E » Orientalisch Blumig « Duftfamilien

Nohiba E. Coudray für Frauen

Nohiba E. Coudray für Frauen
Habe ich
Hatte ich
Will ich
liebe ich
mag ich
mag ich nicht
Winter
Frühling
Sommer
Herbst
Tag
Abend
Stimmen insgesamt: 6
weiblich 25- 25+
männlich 25- 25+

Habe ich: 4

Hauptakkorde
warm würzig
holzig
balsamisch
Patschuli
gelb-blumig
Rose
Bilder
Nohiba E. Coudray für Frauen Bilder Nohiba E. Coudray für Frauen Bilder

Nohiba von E. Coudray ist ein Parfum der Duftfamilie Orientalisch Blumig und ist für Frauen. Nohiba ist seit 2009 erhältlich. Die Kopfnoten sind Bergamotte, Amalfizitronen, Koriander und rosa Pfeffer; Die Herznoten sind Ylang-Ylang, Rose, Jasmin und Nelke; Die Basisnoten sind Sandelholz, Virginiazeder, Moschus und Patschuli.

Perfume rating: 5.00 out of 5 with 6 votes.

Duftpyramide

Kopf - Duftnoten
Bergamotte Amalfizitronen Koriander rosa Pfeffer

Herz - Duftnoten
Ylang-Ylang Rose Jasmin Nelke

Basis - Duftnoten
Sandelholz Virginiazeder Moschus Patschuli

Die intensivsten Duftnoten nach eurer Meinung

Loading...

Haltbarkeit

Bewertet mit Hilfe des Reglers

Das meint ihr:
enttäuschend 0
 
schwach 0
 
moderat 1
 
langanhaltend 1
 
hält ewig 0
 

Duftschweif

Bewertet mit Hilfe des Reglers

Das meint ihr:
sanft 0
 
moderat 1
 
intensiv 1
 
enorm 0
 

Advertisement

Mehr zum Duft in englischer Sprache / More in English language about Nohiba by E. Coudray.

Dieses Parfum erinnert mich an  
Opium
1 Nein Ja

Advertisement

Nohiba Parfumbewertungen

PhoenixNoctulus
PhoenixNoctulus

Mein erster Eindruck: Patchouli und kühler Moschus. Dann: Massenhaft Patchouli, etwas Moschus, ziemlich viel Rose, dazu eine große Menge an Gewürzen. Bei letzteren stechen vor allen Dingen die Gewürznelken hervor, allerdings auch deutlich Koriander.

Mit der Zeit rieche ich auch noch eine stärker werdende Ylang-Note, etwas Jasmin, dazu eine moderate Menge Zeder. Bisschen Sandel. Ich kann Aquaria auch mit der Gartennelke zustimmen, die meine ich auch, zu erkennen. Insgesamt aber wirkt die Mischung schon ziemlich dicht gewebt, man muss sich schon sehr konzentrieren, um die einzelnen Noten zu identifizieren. Bei genauerem "Hineinriechen" bemerkt man im Auftakt auch noch etwas Bergamotte und Pfeffer. Dann erschöpft sich meine Wahrnehmungs- bzw. Differenzierungsfähigkeit allerdings.

Insgesamt lässt sich sagen, dass wir hier einen opulenten, würzigen Orientalen vor uns haben, der am Besten für Herbst und besonders Winter geeignet sein dürfte. Ich denke, Nohiba eignet sich sowohl für Abende als auch für (Winter-)Tage.

Die Sillage empfinde ich als intensiv. Die Haltbarkeit ist auch recht ausgeprägt und liegt bei etwa 8 bis 9 Stunden.

Direkt nach dem Aufsprühen erinnerte mich der Duft übrigens sehr an eines der Teufelsküche-Patchouli-Parfums. Welches, weiß ich nicht mehr, weil es so lange her ist... Könnte aber "Spirit of Musk" sein. Die Duotonie zwischen Patchouli und Moschus würde jedenfalls passen.

Nach einigen Sekunden kamen dann allerdings noch all die anderen Noten hervor :) Und dann ergab sich, sehr deutlich für mich, die Assoziation zu YSL Opium (nur vielleicht ein wenig "zedernholziger"). Und so ist der Duft dann bei mir auch geblieben, über viele Stunden.

Feb
16
2015
aquaria
aquaria

Wenn die lange, sehr holzige Anfangsphase nicht wäre, dann wäre dies ein absoluter Traumduft für mich.
Nohiba startet intensiv würzig und holzig. Über eine Stunde rieche ich eine „durchsichtige“ Mischung aus kühlen Hölzern und Gewürzen. Durchsichtig deshalb, weil mir hier der „Körper“ fehlt, etwas, das das Gesamtbild abrundet, von mir aus auch etwas Warmes oder leicht Süßes.
So habe ich das Gefühl, mich mit Holz oder einer herben Gewürznelke eingerieben zu haben. Ich empfinde den Duft in diesem Stadium einfach als zu maskulin, zu kühl, zu herb. Die intensive Gewürznelke ist mir zu kratzig, das Zedernholz zu stark, für mich ist die erste Stunde bittere Medizin.
Der weitere Verlauf entwickelt sich dann allerdings zum Himmel auf Erden.
Das herb Würzige zieht sich zurück und macht einer traumhaften Mischung aus cremigem, unsüßem Ylang-Ylang und hellen, lieblichen Blumen Platz. Vor allem rieche ich ein wunderschönes Zusammenspiel zwischen Gartennelke, Rose und Ylang-Ylang. (Die Gartennelke ist oben in den Duftnoten nicht angegeben, aber ihr sanft würziger, pudriger und blumiger Duft ist - für meine Nase zumindest - deutlich zu riechen.)
Das Sandelholz steuert helle, sanfte und samtige Holzigkeit bei.
Ab hier ist das ein „typischer“ Coudray für mich. Wunderschön abgemischt, weich, sehr hell, pudrig und cremig zugleich.
Ich rieche auch das, was Sweefa als „Parfümqualität“ bezeichnet hat. Nohiba ist schwebend und elegant und hüllt mich in eine hell-samtige Blumensymphonie. Und das alles unterlegt mit einer wunderbar lebendigen Pudrigkeit, die von trockenem Patchouli, Nelke und Gewürznelke stammen dürfte.
Gourmandiges nehme ich nicht wahr; Nohiba ist für mich ein würziger, blumiger Duft, der nach der herben Anfangsphase einfach zum Niederknien schön ist.
Vielen Dank für diese Probe, kolibri!

Jan
06
2014
sweefa
sweefa

Nohiba ist ein Coudray Kandidat der etwas schwereren Art. Ich kann ihn mir für Herbst und Winter am ehesten vorstellen. Nicht wegen dem heftig rauchigen Gewürznelken Auftakt (sowas würde ich auch hemmungslos im Sommer tragen), schon gar nicht wegen dem kurzen weich-blumigen Mittelteil (Gewürznelke mischt hier auch kräftig mit). Aber der Ausklang, der warm, leicht zimtig und auf ganz sanfte, elegante Art nach knusprigem Gewürzspekulatius duftet, der passt einfach am besten zum Jahresende. Dabei bleibt Nohiba aber immer Parfum und wird nie zum "Keks", wenn ihr wisst was ich meine.
Wie alle Coudrays die ich bisher kenne ist auch Nohiba ein sehr tragbarer Duft mit fließenden Übergängen und weit entfernt von irgendwelchen lauten Backaroma-Gourmand-Bomben.
Er ist ergiebig, hält etliche Stunden und verändert sich ganz langsam und geschmeidig. Wie alle Düfte dieser Firma kommt Nohiba in der schicken 100 ml Flasche, und ich glaube, damit ist man eine Weile versorgt.
Nach Jacinthe et Rose mein zweitliebster Coudray :)

Apr
23
2012

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu.

Wenn Sie ein Mitglied der Online Parfum-Community werden, können Sie Ihre eigenen Beiträge hinzufügen.

Sponsored offers:

Diese Seite enthält Informationen, Bewertungen, Duftnoten, Bilder, neue Anzeigen, Vintage-Poster und Videos zu E. Coudray Nohiba; wir übernehmen keine Gewähr für die Korrektheit der Informationen. Falls ihr mehr Informationen zu E. Coudray Nohiba habt, könnt ihr uns dies mitteilen, indem ihr ein persönliches Parfum-Review hinzufügt. Fragrantica hat ein einzigartiges, durch Mitglieder unterstütztes Klassifierungssystem und ihr könnt gern dazu beitragen Nohiba von E. Coudray einzuordnen. Klickt auf die entsprechenden Symbole unterhalb des Bildes, um diesen Duft einer Jahreszeit oder einem Anlass zuzuordnen. Außerdem besteht die Möglichkeit direkt auf die Webseiten von Web-Shops, etc. zu gelangen; Fragrantica hat jedoch keinen Zugang zu oder Kontrolle über Inhalte externer Webseiten. Wir übernehmen keine Gewähr oder Verantwortung für eventielle negative Konsequenzen - dies schließt auch den Verlust von Geld mit ein. Benutzerbewertungen Nohiba von E. Coudray vertreten ausschließlich Ansichten der Autoren und spiegeln nicht die Ansichten von Fragrantica wider.

Advertisement

Wem das gefällt, der mag auch
Penhaligon`s Cornubia Serge Lutens Datura Noir Estée Lauder Youth-Dew Estée Lauder Cinnabar L`Artisan Parfumeur Traversee du Bosphore Christian Lacroix Tumulte Escada Escada Margaretha Ley Penhaligon`s Amaranthine Yardley English Rose E. Coudray Musc Et Freesia E. Coudray Jacinthe Et Rose Penhaligon`s Ellenisia Tauer Perfumes 02 L`Air du Desert Marocain Germaine Monteil Royal Secret Myrurgia Maja Estée Lauder Youth-Dew Amber Nude Guerlain Vol de Nuit E. Coudray Vanille Et Coco Guerlain Jicky Thierry Mugler The Taste of Fragrance Alien

Advertisement

Bekannte Marken und Parfums: