Düfte und Kulturen Trick or Treat, keeping it sweet!

Trick or Treat, keeping it sweet!

10/30/11 10:41:24

von: Jodi Battershell


Halloween war mein liebster Feiertag als ich Kind war. Ich habe alles, was mit Halloween zu tun hat, geliebt: Die Dekorationen, die gruseligen Geschichten und den Geruch von frisch ausgehöhltem Kürbis.
 


 
 
Das Beste an Halloween waren natürlich die Kostüme und die Süßigkeiten - und die Integration beider in die amerikanische Halloween-Tradition, die man als "trick-or-treating" ("Süßes oder Saures?") kennt.
 
Ich war überrascht als ich erfahren habe, dass das so genannte Trick-or-treating ein eher neues Phänomen ist, obwohl seine Wurzeln bis ins mittelalterliche Europa und Schottland und Irland des 19. Jahrhunderts zurückreichen.
 
 

 


Immigranten brachten viele dieser Traditionen mit nach Amerika. Mit ein wenig gutem altem amerikanischen Kommerz wurde Trick-or-Treating geboren.
 


Halloweenkostüme wurden anfangs selbst gemacht; sie wurden aus Lumpen und Haushaltsgegenständen zusammengeflickt, wenn keines der Elternteile nähen konnte! Heutzutage ost die kommerzielle Kostümherstellung für Kinder und Erwachsene ein wichtiger Industriezweig. Traditionell erschreckende Kostüme - Vampire, Hexen, Frankenstein - sind bis heute eine beliebte Wahl. Allerdings gibt es auch viele, die ein Kostüm wählen, das einem Superhelden oder einer Filmfigur ähnelt. Verkleidete Prinzessinnen oder auch Tiere, Blumen, Cowboys, Krankenschwestern und Feuerwehrmänner werden auch oft  an Halloween gesehen (komischerweise sehe ich niemanden mit einem Parfumflakonkostüm!).
 

 
Manche sagen, dass die Süßigkeiten, die den Kindern an Halloween gegeben werden, eine Maßnahme sind um Kinder von (meistens) harmlosen Streichen (Seife auf Autoscheiben schmieren, das Zerstören von Kürbissen, das Klopfen an Türen, etc.) abzuhalten. Ein Mangel an Zucker im zweiten Weltkrieg sorgte dafür, dass die Stimmung und die Bonbonbeute für einige Jahre abflachte. Aber mittlerweile ist Halloween der Feiertag, der für Süßwarenhersteller am ertragreichsten überhaupt ist; denn Umsätze steigen trotz der momentanen Weltwirtschaftssituation stetig an.  
 
 

Hausgemachte Süßigkeiten wie rote Äpfel oder Popcornbälle wurden aufgrund von Bequemlichkeit und Sicherheit größtenteils durch abgepackte Süßwaren ersetzt. Jedes Jahr wieder machen auch Berichte über "vergiftete Halloween-Süßwaren" die Runde, erweisen sich aber immer wieder als unbegründet. Manche Haushalte geben auch kleine Spielzeuge oder billigen Modeschmuck an Kinder weiter, um den Zuckerkonsum von Kindern zu reduzieren. (Ich glaube, ich habe gerade eine neue Verwendung für meine unzähligen Parfumproben entdeckt!)
 
 
Die Faszination von Halloween wurde auch auf die andere Seite des großen Teichs bis nach Großbritannien und südlich bis nach Mexiko und Puerto Rico ausgebreitet. Ich gebe zu, dass ich es liebe, wenn Kinder an meine Tür klopfen und dabei "Süßes oder Saures" rufen.
 
 
HAPPY HALLOWEEN TO YOU!
 
 

 

Autor: Jodi Battershell (NebraskaLovesScent)

Fragrantica Editor & Autor
jodi@fragrantica.com
 

 



 



Letzter Artikel Düfte und Kulturen Nächster Artikel


Advertisement

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu.

Wenn Sie ein Mitglied der Online Parfum-Community werden, können Sie Ihre eigenen Beiträge hinzufügen.

Advertisement

Advertisement

Neue Parfums

Bekannte Marken und Parfums: