Düfte und Kulturen Parfümierte Cocktails: Ein Interview mit Arnd Henning Heissen vom Ritz Carlton Berlin

Parfümierte Cocktails: Ein Interview mit Arnd Henning Heissen vom Ritz Carlton Berlin

08/05/16 01:06:02 (Ein Kommentar)

von: Dr. Marlen Elliot Harrison

Habt ihr jemals ein derart leckeres Parfüm probiert, dass ihr für einen kurzen Moment lang versucht wart, es zu trinken? Vor einiger Zeit besuchte Fragrantica-Editorin Sandra "Sandrina" Raicevic Petrovic die Bar "Fragrances" im Ritz Carlton Berlin. Falls ihr das verpasst habt, lest es in diesem Artikel HIER nach. „Fragrances“ bietet Cocktails an, die mit allen Sinnen erfahren werden wollen und die von klassischen Parfüms inspiriert sind! Sandrina schrieb damals:

Geöffnet seit Juli 2014 und geführt von Arnd Heissen, einem der weltweit besten und kreativsten Barkeeper, ist FRAGRANCES eine aufregende Location, an der die Kunst des Cocktail-Machens, die Parfümkunst und die Welt der Aromen aufeinander treffen.

Eine sorgfältig ausgewählte Palette der bekanntesten Düfte der internationalen Parfümwelt, mit einem speziellen Augenmerk auf Düfte der „künstlerischen“ Parfümerie, wird hier in einem gediegenen und speziellen Ambiente präsentiert. Frederic MalleByredoL'Artisan ParfumeurSerge Lutens, Creed und Amouage sind wohl die bemerkenswertesten hier.

 

Als ich im Juni den World Perfumery Congress in Miami besuchte, hatte ich das Privileg, Arnd Henning Heissen, den Mann hinter diesem unglaublichen Konzept, zu treffen. Meine Erfahrungen, wie es sich anfühlte, mit Arnd einen Ferragamo Cocktail zu trinken, sind HIER nachzulesen.

Nachdem mehr und mehr dieser “Duftcocktail”-Locations rund um den Globus aus dem Boden schießen (zum Beispiel London's Hotel Cafe Royal, das kürzlich mit ihren Givenchy-inspirierten Cocktails in der Presse für Furore sorgte. Oder auch Mandy Aftel's Chef Essences, über die unsere Fragrantica-Autorin Ida Meister berichtete), freut es uns, unseren Fragrantica-Mitgliedern einen Blick hinter die Kulissen der speziellen Dufterfahrung in „Fragrances“ im Ritz Carlton Berlin geben zu können.

Marlen Elliot Harrison: Wie kamen Sie darauf, von Düften inspirierte Cocktails anzubieten?

Arnd Henning Heissen: Diese Idee trug ich schon längere Zeit mit mir herum. Das Ritz-Carlton Berlin bot mir eine Plattform dafür und unterstützte mich dabei, meine Idee Gestalt annehmen zu lassen. Ich habe mich immer schon für die Kreation von Drinks auf Basis spezieller Aromen, Parfüms oder Erinnerungen interessiert. Ich wollte also nicht die üblichen, ohnehin bekannten Drinks kreieren, sondern solche, die uns zu einem Punkt zurückführen, an dem wir uns nur auf unsere Sinne verlassen müssen.

Alle Cocktails sind, wie gesagt, von Parfüms und den Geschichten, die bestimmte Düfte in unseren Köpfen erwecken, wenn wir an riechen, inspiriert. Ein Parfüm erzählt mehr als tausend Worte. Und es ist Kunst, wenn wir zumindest zwei Drittel der mit diesen Düften transportierten Emotionen in unsere Drinks „übersetzen“ können. Nennen wir sie „flüssige Skulpturen“.

MEH: Nach welchen Kriterien wählten Sie die Parfüms aus, die sich nun auf Ihrer Cocktail-Liste finden?

AHH: Natürlich war es für mich wichtig, qualitativ hochwertige Parfums zu wählen. Schließlich sollten sie zur Qualität passen, die wir unseren Gästen hier im The Ritz-Carlton, Berlin sonst so servieren. Außerdem war es für mich wichtig, Parfüms zu finden, die eine Geschichte zu erzählen haben, auch rare Düfte oder solche mit interessanten Inhaltsstoffen, die dann in Cocktails übersetzt werden können. So habe ich nach und nach unsere Gäste in die Aromawelt von Pflaumen, Weihrauch, Aetoxylon, Zeder und Vetiver einladen können.

MEH: Was kommt neu dazu? Was kommt weg? Fügen Sie neue Cocktails Ihrer Liste hinzu bzw. nehmen Sie die nicht so beliebten heraus?

AHH: Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Bestsellern, daher kreieren wir auch neue Drinks mit exotischen Inhaltsstoffen, die das Potential haben, unsere Gäste zu überraschen. Es ist schon wichtig, eine größere Auswahl anzubieten, um den Geschmack jeden Gastes zufrieden stellen zu können.

MEH: Was sind so die typischen Kundenreaktionen?

AHH:  Die Gäste sind manchmal sehr skeptisch, manchmal geradezu euphorisch. Jeder kommt mit anderer Erwartungshaltung zu uns. Im Allgemeinen bedeutet der Besuch hier eine sinnliche Erfahrung, die unsere Gäste auf einem emotionalen Level berührt. Manchmal gibt’s zum Abschied sogar eine Umarmung von begeisterten Gästen. Insgesamt sind die Reaktionen großartig und Bindungen entstehen.

 

MEH: Arnd, Sie vertreten ja auch die Ansicht, dass die Vorliebe für bestimmte Aromen etwas über die Persönlichkeit eines Menschen aussagt. Erzählen Sie uns etwas mehr darüber.

AHH: Ich glaube fest, dass der Duft, den eine Person trägt, viel über ihre Persönlichkeit preisgibt. Er korrespondiert mit dem jeweiligen Persönlichkeitstyp und er begleitet uns den ganzen Tag. Ein Parfum kann uns ein Gefühl von Stärke oder Selbstsicherheit geben. Meiner Meinung nach können wir von der Art Duft, die eine Person trägt, viel über deren Persönlichkeit und Emotionen erfahren. Dazu müssen wir allerdings lernen, uns auf unsere Sinne zu verlassen, und uns mehr aufeinander konzentrieren.

MEH: Arnd, was ist Ihr Background im Bereich Parfüms? Warum wissen Sie soviel darüber?

AHH: Ich habe gute Verbindungen und Kontakte in der Parfümwelt. Im Lauf der Jahre haben mir Leute aus dieser Branche viel von ihrem Wissen weiter gegeben. Ich selbst lese auch eine Vielzahl an Literatur zu diesem Thema. Ich war schon immer von Düften fasziniert und habe in den letzten 8-10 Jahren jede Information dazu förmlich aufgesaugt.

MEH: Können Sie uns 2 oder 3 Cocktails näher beschreiben?

AHH: Der beliebteste Cocktail ist Vaara by Penhaligons, ein Symbol für das angenehme Gefühl des “Zuhause-Seins”. Er wird in einem Vogelhäuschen serviert, mit inkludiertem LED Licht, und gefüllt mit Sandelholz-Rauch, was ein Gefühl erzeugt, als würde man zu Hause vor dem Kamin sitzen.

Es war schwierig, geeignete Ingredienzien zu finden, um die Ambra-Noten in einen Cocktail zu integrieren. Ich meine damit die äußere Oberfläche von Ambra, nicht den inneren Teil von Bernstein. Nach einigem Herumexperimentieren entschied ich mich für einen Sake von Amabuki, namens Rhododendron. Der schien mir am geeignetsten. Nun ist der Cocktail perfekt!

Wir servieren auch Earl Grey & Cucumber  von Jo Malone. Ein faszinierendes Parfüm, aber der Cocktail gelang uns nicht so aufregend. Erst nachdem wir einen tollen Hibiskussamen-Extrakt während der WPC in Miami entdeckten und dann noch eine kräuterige Gurken-Tinktur von „The Bitter Truth Company", konnten wir den Cocktail so kreieren, dass er zum Parfüm passte. Jetzt sind wir mehr als begeistert vom Ergebnis und freuen uns, den unseren Gästen anbieten zu können.

 

Earl Grey & Cucumber von Jo Malone wird gemixt aus: Don Julio Reposado Tequila, Amabuki Himmelswind Sake, Apfelsaft, Bitterstoffe der Gurke, frische Zitrone und einem Sirup aus Bergamotte, Jasmin, Honig, Vanille und Ambrette-Hibiskussamen.

MEH: Ich nehme an, es werden auch öfter andere Cocktails gewünscht (die nach bestimmten Düften schmecken) – wie sieht es mit solchen Extrawünschen aus?

AHH: Ich liebe das: Gäste nennen mir ihr Lieblingsparfüm, und wenn ich die Inhaltsstoffe dazu kenne, kann ich ihnen diesen einzigartigen, speziellen Cocktail mixen. Es macht mich glücklich, wenn die Gäste dann beeindruckt sind und von diesen Cocktails nicht genug kriegen. In meiner Arbeit geht es schließlich um das Kreieren von Emotionen, von einer Erfahrung, an die sich die Gäste gerne erinnern.

MEH: Was können Sie jenen unserer Leser empfehlen, die jetzt zu Hause etwas ähnliches kreieren möchten?

AHH: Wichtig ist, immer alle vier Geschmacksrichtungen in einem Cocktail zu haben: Fruchtig, süß, bitter und Zitrus. So kann kaum etwas schief gehen. Man nimmt zum Beispiel 60ml einer Spirituose eigener Wahl, etwas Frucht, 30ml Limettensaft und 20ml von etwas Süßem, und das ergibt immer eine ausbalancierte Basis.

MEH: Gibt es weitere Ritz Carlton Hotels, die eine ähnliche Erfahrung bieten?

AHH: Alle Ritz-Carlton Hotels haben ihre individuellen Restaurant- und Barkonzepte, um sich den lokalen Marktgegebenheiten anzupassen. Wir hier versuchen zum Beispiel, einen gewissen „Berliner Stil“ mit einzigartiger Atmosphäre zu schaffen. Unter allen Ritz-Carlton Hotels ist unsere Bar “Fragrances” aber der Pionier, was Kreativität anbelangt.

In folgendem Video kann man Arnd in Aktion sehen…

Alle Fotos von Sandrina Petrovic und Ritz Carlton

 

 

Dr. Marlen Elliot Harrison

Managing Editor & Columnist

Dr. Marlen Elliot Harrison’s journalism in the fragrance industry has appeared in international print and online publications such as PlayboyMen’s JournalMen’s Health and the New York Times. Marlen is also a regular contributor toBeautyAlmanac.com and works as a graduate professor, thesis advisor and faculty supervisor for MA programs in TESOL, Education, Writing and Literature. Learn more about Marlen by visiting www.MarlenHarrison.com.

 

 



Letzter Artikel Düfte und Kulturen


Advertisement

aquaria
aquaria

Alle Berliner: Auf ins Ritz Carlton!!!
Der Artikel macht sowas von neugierig! Ich find das eine super Idee. Und natürlich hab ich noch nie davon gehört, auch wenn im Interview erzählt wird, dass diese Art von Bars überall stark im Kommen sind. Da hab ich bisher ganz offensichtlich wieder mal was verpasst.

Aug
05
2016

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu.

Wenn Sie ein Mitglied der Online Parfum-Community werden, können Sie Ihre eigenen Beiträge hinzufügen.

Advertisement

Advertisement

Neue Parfums

Jeu d'Amour FélinKenzo
Jeu d'Amour Félin

Secret Potion No. 2Bullfrog
Secret Potion No. 2

Secret Potion No. 1Bullfrog
Secret Potion No. 1

Peonia Nobile Edizione SpecialeAcqua di Parma
Peonia Nobile Edizione Speciale

Amber WoodElegantes
Amber Wood

Chesterfield ClubElegantes
Chesterfield Club

Royal VetiverElegantes
Royal Vetiver

Le Ballet BlancRepetto
Le Ballet Blanc

Flower by Kenzo Eau de LumièreKenzo
Flower by Kenzo Eau de Lumière

Burner Perfume No 7: Red DodecahedronAether Arts Perfume
Burner Perfume No 7: Red Dodecahedron

Crema di Lime e CognacKyse Perfumes
Crema di Lime e Cognac

JKyse Perfumes
J

Bois de Santal et TerreKyse Perfumes
Bois de Santal et Terre

Baldessarini Cool ForceBaldessarini
Baldessarini Cool Force

IrisoirSultan Pasha Attars
Irisoir

SapphireThameen
Sapphire

EmeraldThameen
Emerald

RubyThameen
Ruby

Mademoiselle RochasRochas
Mademoiselle Rochas

Regent LeatherThameen
Regent Leather

Green PearlThameen
Green Pearl

RivièreThameen
Rivière

La Petite Robe Noire Eau de Toilette My Cocktail Dress 2017Guerlain
La Petite Robe Noire Eau de Toilette My Cocktail Dress 2017

Anti AntiPMP Perfumes Mayr Plettenberg
Anti Anti

Silence The SeaStrangelove NYC
Silence The Sea

Mont-RoyalClaude Andre Hebert
Mont-Royal

MétropoleClaude Andre Hebert
Métropole

Ville-MarieClaude Andre Hebert
Ville-Marie

Notre-DameClaude Andre Hebert
Notre-Dame

A l`Ombre des ClochersClaude Andre Hebert
A l`Ombre des Clochers

Bekannte Marken und Parfums: