Veranstaltungen Esxence 2016: Trends & Favoriten des ersten Tages

Esxence 2016: Trends & Favoriten des ersten Tages

04/04/16 13:36:57

von: Evgeniya Chudakova, Sergey Borisov, Valery Mikhalitsyn, Juliett Ptoyan, Miguel Matos, Matvey Yudov

 

Das Fragrantica Team vor dem Eingang der ESXENCE, 2016.

Evgeniya Chudakova: Es war erst unser erster Tag in den belebten Gängen der Esxence, aber einige Trends und Entdeckungen zeigen uns jetzt schon, was wir demnächst in den Regalen der Parfümerien finden werden. Nach der Pitti Fragranze von 2015 waren wir uns einig, dass Tabak in kommenden Neuerscheinungen eine interessante Rolle spielen wird. Jetzt, bei der Esxence, kann ich nicht bestätigen, dass lauter Tabak wirklich beliebt zu sein scheint. Die Note kommt in wesentlich ruhigeren und eleganteren Kompositionen als erwartet. Was sich für mich deutlich zeigt, ist die Tatsache, dass orientalische Düfte und ganze Marken sich multipliziert haben, und dass „Oud“ dabei als prominentestes Marketing-Zugpferd fungiert.

Ich habe mit Vergnügen so einige Irisdüfte beschnuppert, die eine große Fraktion auf der Messe bilden. Ich fand zum Beispiel eine wunderschön „beschwipste“ Iris im L'Attesa, hergestellt von meinen liebsten Leuten bei Masque Fragranze, auch eine sehr dichte und schöne Iris in ÔIKB von Santi Burgas, und schließlich eine Iris in enger Kombination mit Sandelholz in Sandalo Nobile 1942. Letzterer, auch wenn er anscheinend sehr simpel ist, ist definitiv ein Kandidat auf meiner Liste der besten Parfüms dieser Esxence.

Ein weiterer Trend, den ich bemerkte, sind auf Tee basierende Parfüms. Rauchig grün, rauchig schwarz, transparent grün und in allen möglichen anderen Schattierungen von Teeblättern und Tees. Die besten Eaux de Cologne werden, wie auch schon letztes Mal, von La Manufacture produziert. Und mein bestes Parfüm habe ich mir bis zum Schluss aufgehoben: Power Ballad Room 1015 ist meine schönste Neuentdeckung bisher. Ich habe den Duft inzwischen schon eine Weile getragen und werde euch über seine Entwicklung und seine Geschichte demnächst genauer informieren.

Michael Partouche (Room 1015)

Mein abschließendes Fazit: Meine Lieblingsmarken und Lieblingsparfümeure haben mich nicht enttäuscht. Meine ersten Eindrücke sind äußerst positiv. Da kommen vielversprechende Parfüms auf uns zu. Es liegen noch weitere drei Tage der Messe vor uns, und damit mehr Interviews, Gespräche und viel Schnuppern.

Angela Ciampagna und Enrico Maraffino

Valery Mihalitsyn: Der erste Tag bot eine großartige Einführung in die riesige Welt der Nischendüfte, die uns in der großen Halle auch noch für die nächsten drei Tage beschäftigen wird. Ich musste einige Male auf und ab laufen, bevor ich mich entscheiden konnte, welche Düfte/Marken ich mir genauer anschauen und welche Gespräche ich führen wollte. Dabei war natürlich der eine oder andere Abstecher zu meinen liebsten Marken auch drinnen.

Was neue Trends betrifft, da muss ich die Iris als aussichtsreichsten Kandidaten erwähnen. Sie zeigt großes Potential und große Vielfalt in den Kompositionen, die ich heute probierte: von hell und milchig-wurzelig wie im ÔIKB Santi Burgas hin zu der neuen, atemberaubenden Kreation von Cecile Zarokian Bel Ambre für Jacques Fath, basierend auf einer eleganten Iris mit ambriert-holzigen Untertönen.

Auch Grün scheint offensichtlich im Trend zu liegen. Grüne, aromatische Parfüms mit Aldehyden oder aromatische Noten kombiniert mit Zitrus oder Blumen… ich nenne hier Green Water von Green Water Jacques Fath, den neuen Duft von Carner Barcelona - Costarela und die minzige Rose in Rrose Sèlavy von Maria Candida Gentile als Beispiele.

Eine große Überraschung stellte der neue Gardenien-Duft von Angela Ciampagna dar, auch die Parfüms von Anatole Lebreton (sie sind nicht wirklich mein Fall, aber ich muss der Qualität und der Kreativität hier Respekt zollen). Ein weiterer Gardenien-Duft von Paul Emilien Gardenia Tropical und dann natürlich noch erwähnenswert der Cierge de Lune von Aedes de Venustas.

Anatole Lebreton 

Neue Parfäums von Angela Ciampagna: Fauni und Ignes

Der neue Duft von Carner Barcelona: Costarela

Juliett Ptoyan: Der erste Tag auf der Esxence ist das Vorspiel für die nächsten drei Tage voller turbulenter Aktivität. Jeder trifft jeden, man lernt sich gegenseitig kennen, merkt sich sorgfältig die neuen Namen und sammelt jede Menge Proben. Mir scheint, es gibt diesmal wesentlich mehr Neuerscheinungen als auf der Fragranze in Florenz, und sie sind darüber hinaus auch noch abwechslungsreicher und unterschiedlicher. Für mich waren die interessantesten Entedeckungen der Cierge De Lune by Aedes de Venustas, mit seinem intellektuellen, gourmandigen Ambra, die 4 Eaux de Parfum von Arte Profumi, großartig ausbalanciert wie auch schon die vorherigen Editionen, und ne Nuit A Bali Murmure des Dieux, der mir ein wundervolles Bild eines angenehm faulen Nachmittags auf Bali bot.

Tolle Neuigkeiten gibt es am Stand von UÉR MÍ: Cecile Zarokian hat nicht nur den neuen, federleichten OR White entwickelt, sondern auch den AB Cashmere überarbeitet und weicher gemacht. Der Duft ist nun wärmer und zarter als die vorherige Version von Jean Jacques. Einige populäre Nischenmarken waren so gut wie nicht erreichbar wegen des großen Interesses der Esxence Besucher und des damit einhergehenden Gedränges, so war es vor allem vor den Ständen von LM Parfums und Unum. Es ist natürlich schwierig, so viel zu testen und am Ende des Tages zu einer Einschätzung zu kommen – da hängen zu viele unterschiedliche Aromen in der Luft, aber wir schlafen drüber und wachen morgen auf, um weitere neue Leute kennen zu lernen und noch

Sergey Borisov und Emy Cesaroni-Rodriquens (Accendis)

Sergey Borisov: Der erste Tag ist für gewöhnlich sehr intensiv. Mir wird er als mein Eaux de Cologne Tag der Esxence in Erinnerung bleiben. Green water Jacques Fath von Cecile Zarokian ist ein klassisches Zitruscologne. Decimo Gritti scheint für unrasierte Männer in Lederjacken gemacht worden zu sein. Wundervolle Eaux de Cologne für tagsüber und für die Nacht gibt es von Le Galion. Drei Eaux de Cologne von nstitute Très Bien mit jeweils floralem Herz – Veilchen, Rose und Tuberose. Es war für mich eine erfreuliche Erkenntnis, dass die Ära der Eaux de Cologne weiter geführt wird, und zwar mit neuen, interessanten Ideen. Wenn es sogar in so einem konservativen Bereich wie den Eaux de Colognes Neuigkeiten gibt, dann kann man sagen, die moderne Parfümerie ist sehr lebendig.

Le Galion

Das neue Label Aether

Mat Yudov und Luc Gabriel von The Different Company

Matvey Yudov: Trotz des Gewusels und des heftigen Andrangs in der Messehalle und trotz meiner vergeblichen Versuche, das Geschehen in all seiner Größe zu überblicken, kann ich nach dem ersten Tag auf der Esxence doch einige allgemeine Trends erkennen.
Zunächst mal, wie auch meine Freunde vorher schon erwähnten, scheint die Iris große Popularität zu genießen: viele Neuerscheinungen sind ihr gewidmet und viele davon lassen ihr ungewöhnlich großes Potential und ihre Vielfältigkeit erkennen: ÔIKB Santi Burgas bietet Iris mit Gewürzen und Leder, One of Those (der neue Name für nu_be) hat eine radioaktive Iris Curium [96 Cm] mit Ambretta und Vetiver produziert, und ein weiterer außergewöhnlicher Irisduft ist Mendittorosa Nettuno mit Karotte, Ingwer und Benzin.

Auch das aquatische Thema ist populärer geworden: wir schnupperten an mehreren Düften mit einem intensiven, maritimen Aspekt. Die neue Marke S.Ishira aus Quatar stellt den PHI Maroony vor, mit einem starken aldehydigen und ozonischen Akkord als Mittelpunkt. Mein persönlicher Favorit des Tages war Boszporusz by Nishane aus dem Vorjahr, mit einem unglaublichen Mix aus Seetang, Galbanharz und Salbei. Histoire de Parfums kreierten einen neuen Duft ohne Namen und ohne jegliche Beschriftung, den man nur erkennen kann, indem man dem paradoxen Hinweis „"This Is Not A Blue Bottle" folgt. Die Verpackung erinnert mich teils an Requisiten der "Blue Man Group Show“ und teils an Kunstwerke von Peter Saville. Der Duft selbst ist ein aromatischer Fougere, gespickt mit metallischen Ingredienzien (Pseudo-Lavendel aus Dihydromyrcenol, Geranie und sauberem Moschus in der Basis). Der Duft ist offensichtlich von Cool Water und anderen, klassischen Fougeres der 90er Jahre inspiriert. Ich finde diesen marinen Trend vor allem im wunderbaren Hermann A Mes Cotes Me Paraissait Une Ombre von Etat Libre d`Orange. Ich hatte das Glück, den Duft schon vor der Esxence kennen zu lernen. Es ist der erste Duft, in dem Geosmin für mich nicht wie verrotteter Kompost riecht, sondern perfekt mit Patschuli ausbalanciert wurde.

Was mir besonders gefällt: Es wird kaum Gourmandiges auf der Esxence angeboten! Man findet zwar balsamisches Ambra und verschiedene Facetten der Vanille, aber alles nur als schwachen Hauch oder als leise Anspielung. Ich habe bisher nichts „Essbares“ oder allzu Süßes gerochen. Eine Ausnahme bestätigt die Regel: Oud Delice und Oud Delice von Robert Piguet. Mega süß plus mega Oud ergibte eine gefällige Kombination für manch anderen, aber nicht für mich.

Histoire de Parfums

Curium nu_be

ÔIKB Santi Burgas

Miguel Matos und Anais Biguine von Jardins D'Ecrivains, Gri Gris, Les Cocottes de Paris

Miguel Matos Aus allem, das ich heute sah, stach das extrem exzessive, aber noch immer elegante Luxus-Feeling der Marke Spirit of Dubai heraus. Selten habe ich bisher solch hochwertige Düfte in solch luxuriösen Verpackungen zu Gesicht gekriegt. Das ist purer, exzessiver und dekadenter Reichtum, aber auf gute Weise. Unter den Düften, die ich probierte, nahmen mich Majalis und Abraj total gefangen. Majalis ist ein intensiver Weihrauch-Rosen-Duft, getränkt mit der Süße von Datteln. Erinnert an arabische Szenerien und ist wunderbar sinnlich, behält dabei aber einen eleganten Stil. Er startet süß und endet in rauchig-holziger Manier. Auch in Abraj habe ich mich unsterblich verliebt. Der Duft lässt an die Skyline Dubais denken. Es ist ein holziger, harziger und leicht animalischer Duft, den es als Eau de Parfum, als reines Parfümöl, als Lotion und als "Bakhoor“ (Räucherwerk für zu Hause) gibt. Wenn ihr mal echtes Oud riechen wollt statt des nachgemachten, europäischen Fantasie-Ouds, dann probiert Spirit of Dubai Oud, am besten als pures Parfümöl. Reines, indisches Agarholz, animalisch, opulent, schwer und, oh, so sexy! Spirit of Dubai repräsentiert Genuss, Freude, das ganze Verwöhnprogramm und Exotik, und ich bin auf diese Düfte jetzt mega angefixt.

Elena Knezevic: Ich habe viele schöne Düfte kennen gelernt. Die Parfümindustrie ist intellektueller, also vergeistigter, geworden, auch experimentierfreudiger und damit interessanter. Duft ist wichtig, aber Duft allein ist nicht genug. Wir lieben die Geschichten dazu (die immer ausgefeilter werden), und wir lieben es, sie in Düfte „übersetzt“ zu kriegen. Wir lieben mutige Überraschungen, und eine davon war die Vorstellung der neuen Marke Renegades, gegründet von Bertrand Duchaufour, Mark Buxton und Geza Schön. Ich wusste, dass sie eine Marke planten, aber trotzdem schafften sie es, mich zu überraschen. Die Vorstellung ihrer neuen Marke schlug wie eine duftende Bombe auf der Messe ein. Ich muss sagen, es war auch der am schönsten dekorierte Stand auf der Messe. Die Parfümeure einigten sich darauf, drei Düfte zum Thema rosa Pfeffer zu machen, eine populäre Zutat, die aber sonst nur in unterstützender Funktion auftritt. Die Ergebnisse sind kühn, und ihre Präsentation brillant. Die Düfte haben keine Namen, sondern Karikaturen des jeweiligen Parfümeurs auf einem Stück Metall, das mit einem Magneten auf dem Flakon angebracht wird.

Geza Shoen, Mark Buxton, Bertrand Duchaufour (von links nach rechts)

Die "Mall", in der die Esxence 2016 statt findet

 





Advertisement

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu.

Wenn Sie ein Mitglied der Online Parfum-Community werden, können Sie Ihre eigenen Beiträge hinzufügen.

Advertisement

Advertisement

Neue Parfums

Bonbon Spring SummerViktor&Rolf
Bonbon Spring Summer

Sun Pop Green FusionJil Sander
Sun Pop Green Fusion

Sun Pop Coral PopJil Sander
Sun Pop Coral Pop

Sun Pop Arty Pink Jil Sander
Sun Pop Arty Pink

Sunkissed DreamsHawaiian Tropic
Sunkissed Dreams

Island ResortHawaiian Tropic
Island Resort

Summer DreamsHawaiian Tropic
Summer Dreams

Golden ParadiseHawaiian Tropic
Golden Paradise

Evening Rose D`OrAerin Lauder
Evening Rose D`Or

Tangier Vanille D`OrAerin Lauder
Tangier Vanille D`Or

1881 SignatureCerruti
1881 Signature

Pure Grace Summer SurfPhilosophy
Pure Grace Summer Surf

First Instinct for HerAbercrombie & Fitch
First Instinct for Her

Leather SensationByblos
Leather Sensation

Metal SensationByblos
Metal Sensation

Solarissimo MarettimoAzzaro
Solarissimo Marettimo

Musk MalakiChopard
Musk Malaki

Bonjour SeñoritaTous
Bonjour Señorita

Mia Me MineHalloween
Mia Me Mine

Gisada UomoGisada
Gisada Uomo

Gisada DonnaGisada
Gisada Donna

KastellorizoMaison de Parfum Berry
Kastellorizo

AdoualaMaison de Parfum Berry
Adouala

Ambre 35Maison de Parfum Berry
Ambre 35

Coeur NoirMaison de Parfum Berry
Coeur Noir

Violette RebelleMaison de Parfum Berry
Violette Rebelle

PortraitMaison de Parfum Berry
Portrait

CathédraleMaison de Parfum Berry
Cathédrale

Éblouissants RefletsMaison de Parfum Berry
Éblouissants Reflets

MystiqueMaison de Parfum Berry
Mystique

Bekannte Marken und Parfums: