Düfte und Kulturen Die Düfte unserer Mütter

Die Düfte unserer Mütter

05/08/16 13:19:05

von: Elena Vosnaki

Wie viele Parfümverrückte hier verdanken ihre ersten Dufterinnerungen den Parfüms, die ihre Mütter trugen? Ich denke, hier können wir alle aufzeigen. Den Muttertag nehme ich zum Anlass, alle Fragranticas einzuladen, ihre Erinnerungen und Gedanken zu den Parfüms ihrer Mütter, die „ihr“ Duft waren, die sie am liebsten trugen, mitzuteilen.

Muttertag erscheint uns heute als etwas konstruiert, ein bisschen zu kommerzialisiert, nicht konform mit der eigentlichen Idee, Dankbarkeit der Person gegenüber auszudrücken, der wir es zu verdanken haben, dass wir überhaupt auf der Welt sind. Vielleicht haben wir Recht. Tatsächlich sind die eigentlichen Ursprünge dieses Feiertages ganz andere, als wir als kleine Kinder glaubten.

 

Feiern zu Ehren der Mutterschaft und der Mütter können bis zu den alten Griechen und Römern zurück verfolgt werden, die Feste zu Ehren der Muttergöttinnen Rhea und Cybele abhielten, aber der früheste, neuzeitliche Vorgänger für den Muttertag ist ein altes, christliches Fest namens „Muttersonntag“.

Laut der immer hilfreichen Leute von Wikipedia wurde der moderne Muttertag das erste Mal 1908 gefeiert, als Anna Jarvis einen Gedenkgottesdienst für ihre Mutter in der St Andrew's Methodist Church in Grafton, West Virginia, halten ließ.

Ihre Kampagne, den Muttertag in den USA zu einem anerkannten Feiertag zu erklären, hatte sie bereits 1905 gestartet, das Jahr, in dem ihre Mutter Ann Reeves Jarvis starb. Anna Jarvis war Friedensaktivistin, die sich um verwundete Soldaten des amerikanischen Bürgerkriegs, und zwar auf beiden Seiten, kümmerte. Sie rief auch Muttertags-Arbeitskreise ins Leben, die sich öffentlichen Gesundheitsbelangen annahmen.

1908 wies der amerikanische Kongress das Gesuch, den Muttertag als offiziellen Feiertag zu deklarieren, ab, mit dem launigen Witzchen, man müsste dann ja auch einen Schwiegermutter-Tag schaffen. Der erste Staat, der 1910 diesen Feiertag dann doch anerkannte, war Jarvis’ Heimatsaat West Virginia.

1914 unterschrieb Woodrow Wilson schließlich die Proklamation, die den Muttertag als Ehrentag der Mütter festlegte, und machte ihn zu einem nationalen Feiertag, der jedes Jahr am zweiten Sonntag im Mai gefeiert wird.

Auch wenn Jarvis am Ende den Muttertag erfolgreich als Feiertag durchgesetzt hatte, ärgerte sie doch bald die kommerzielle Ausschlachtung desselben. Schon in den frühen 20-er Jahren begannen Hallmark und andere Unternehmen damit, Muttertagskarten zu verkaufen. Jarvis war überzeugt davon, dass diese Firmen den Sinn des Muttertags falsch interpretierten und ihn für Geschäftszwecke ausbeuteten. Für Jarvis war dieser Tag ein Tag des Besinnens, nicht des Profits.

In diesem Sinne, nämlich den Muttertag als Tag des Dankes und der Erinnerung zu begehen anstatt als Tag des kommerziellen Profits, möchte ich heute mit euch meine Erinnerungen an das Lieblingsparfüm meiner geliebten Mutter teilen. Und ich lade euch alle ein, auch die Düfte eurer Mütter, ob ihr sie noch um euch habt oder sie nur mehr in eurer Erinnerung weiter lebt, mit uns zu teilen.

 

Meine Mama liebte den klassischen Cabochard Gres über alles. Eine mysteriöse, dunkle, blumige Komposition, in der Jasmin die Hauptrolle übernahm, neben Eichenmoos, Ledernoten und einer gewissen exotischen Aura, die ich damals (und auch heute noch) nicht greifen konnte. Sie macht Sinn, wenn man bedenkt, dass Madame Alix Gres damals von einer Reise nach Indien inspiriert war, das erzählt zumindest der Parfümeur, Bernard Chant, der die Formel verantwortlich zeichnete.

Viele meiner liebsten Erinnerungen sind an diesen Duft gebunden. Ich erinnere mich daran, wie sehr meine Mutter ihn geschätzt hat, welch träumerischen Ausdruck sie in ihren Augen hatte, wenn sie den Flakon hoch nahm und daran schnupperte, auch dann, wenn sie gar nicht vorhatte, ihn an dem Tag zu tragen…

Ein weiterer ihrer beständigen Favoriten war Dioressence von Christian Dior. Das Parfüm startete seinen Werdegnag als Wellnessduft, ein Spa-Duft, und damit anders als später in der Werbung behauptet, eine Komposition, die Lebensfreude wecken sollte und als ein geheimer „Mantel“, eine zweite Haut, die der Trägerin stille Kraft verleihen soll. Ich erinnere mich besonders an die dunkelgoldenen, flüssigen, „schmelzenden“ Harze und an salzige Haut, an Ambra und Regenbogen auf meinen kindlichen Fingern, wenn ich den Flakon heimlich von seinem Platz auf ihrer Kommode nahm, wo er wie ein Springer auf einem Schachbrett stand, neben dem niedrigen Stuhl und den Bürsten aus Schildpatt.

Es erscheint mir wie Ironie, dass ihre sanfte, romantische Seele ausgerechnet an diesen “taffen” Düften hing. Harte Düfte, die keinen Witz auf ihre Kosten zuließen, die auch vor niemandem klein bei gaben. Vielleicht zeigten die eine Seite in ihr, die nur bei dieser sinnlichen Beschäftigung mit Parfüms zum Vorschein kam. Eine Schimäre.

Heutzutage gibt es diese Düfte nur mehr mit abgeänderter Komposition. Der Geist meiner Mutter versteckt sich nicht länger in ihren Schatten. Wenn ich die Düfte in die Luft sprühe, lächelt mir nicht mehr meine Mutter im Sprühnebel entgegen. Dafür bleibt sie für immer in meinem tiefsten Herzen. Mutter, Mama, Mami.

 
Wie ist es bei euch? Welche Parfüms tragen/trugen eure Mütter, und welche Erinnerungen verknüpft ihr damit? Lasst uns bitte einen Kommentar dazu da.
 

Elena Vosnaki

Elena Vosnaki is a historian and perfume writer from Greece and a Writer for Fragrantica. She is the founder and editor of Perfume Shrine, one of the most respected independent online publications on perfume.

Her writing was recognized at the Fifi Awards for Editorial Excellence in 2009 and in 2011.

She is consulted as a fragrance historian & expert and has been curating fragrance installations at museum exhibits at the Milan Expo 2015 and elsewhere. She also contributes to publications around the world.

 

 



Letzter Artikel Düfte und Kulturen Nächster Artikel


Advertisement

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu.

Wenn Sie ein Mitglied der Online Parfum-Community werden, können Sie Ihre eigenen Beiträge hinzufügen.

Advertisement

Advertisement

Neue Parfums

Tangier MemoriesTeresa Helbig
Tangier Memories

TeresaTeresa Helbig
Teresa

A Bulldog in the AtelierTeresa Helbig
A Bulldog in the Atelier

#Bon Bon CherieFaberlic
#Bon Bon Cherie

Faberlic by Valentin Yudashkin GoldFaberlic
Faberlic by Valentin Yudashkin Gold

Fresh & Clean VacayVictoria`s Secret
Fresh & Clean Vacay

Warm & Cozy VacayVictoria`s Secret
Warm & Cozy Vacay

Sweet & Flirty VacayVictoria`s Secret
Sweet & Flirty Vacay

Vanilla Opi-OudIkiryō
Vanilla Opi-Oud

AppleRum and JasmineIkiryō
AppleRum and Jasmine

Blood Cherry CordialIkiryō
Blood Cherry Cordial

FugueIkiryō
Fugue

Eau Hyper FraîcheCourreges
Eau Hyper Fraîche

Jeu d'Amour FélinKenzo
Jeu d'Amour Félin

Secret Potion No. 2Bullfrog
Secret Potion No. 2

Secret Potion No. 1Bullfrog
Secret Potion No. 1

Peonia Nobile Edizione SpecialeAcqua di Parma
Peonia Nobile Edizione Speciale

Amber WoodElegantes
Amber Wood

Chesterfield ClubElegantes
Chesterfield Club

Royal VetiverElegantes
Royal Vetiver

Le Ballet BlancRepetto
Le Ballet Blanc

Flower by Kenzo Eau de LumièreKenzo
Flower by Kenzo Eau de Lumière

Burner Perfume No 7: Red DodecahedronAether Arts Perfume
Burner Perfume No 7: Red Dodecahedron

Crema di Lime e CognacKyse Perfumes
Crema di Lime e Cognac

JKyse Perfumes
J

Bois de Santal et TerreKyse Perfumes
Bois de Santal et Terre

Baldessarini Cool ForceBaldessarini
Baldessarini Cool Force

IrisoirSultan Pasha Attars
Irisoir

SapphireThameen
Sapphire

EmeraldThameen
Emerald

Bekannte Marken und Parfums: